News

Überblick

„Werte ohne Verschwendung schaffen“ – dafür steht Lean Management und so mancher Manager scheint das wortwörtlich zu nehmen. Changemanagement scheint nämlich in den Lean Management Prozessen oftmals als eine solche Verschwendung angesehen zu werden. Ein fataler Denkfehler, denn wie soll Lean Management ohne Changemanagement überhaupt im Unternehmen etabliert werden?

Sie erlernen die Systematik und Logik. Die Teilnehmer werden mit dem Referenzhandbuch APQP (Advanced Product Quality Planning) der AIAG und dem VDA Band 4.3 „Sicherung der Qualität vor Serieneinsatz“ vertraut gemacht. Zielgruppe: Führungsverantwortliche und Mitarbeiter, die sich Kenntnisse in der Qualitätsvorausplanung aneignen oder diese vertiefen wollen.

Beschreibung: Seminar mit Fallbeispielen für den schnellen Einstieg in die Thematik Auswahl und Implementierung eines CAQ / MES Software-Systems. Wer sich als Verantwortlicher Mitarbeiter und Anwender mit Themen wie APQP, FMEA, QM-Dokumentation, Reklamations-Management...

Natürlich heißt es: „wo gehobelt werden fallen Späne“, „Irren ist menschlich“ und „Wer ohne Fehler ist, werfe den ersten Stein“ und dennoch liegt ein Mehrgewin

Für die Gewährleistung einer optimalen und vollständigen Komponentenintegration sowie der Produktionseffizienz und Sicherstellung höchstmöglicher Qualität, ist ein professionelles MES in allen globalen Unternehmen unverzichtbar. Dementsprechend groß ist die Menge an Anbietern auf dem Markt. Die Entscheidung für oder gegen ein MES ist stets abhängig von der Branche und den Anforderungen Ihres individuellen Unternehmens an das System. Das Seminar zum aktuellen MES-Marktangebot richtet sich daher an alle in den Entscheidungsprozess eingebundenen Instanzen. Es ist branchenübergreifend ausgerichtet und kann so optimal auf Ihre Besonderheiten, die Branche und den Produktionstyp eingehen.

Inhaltlich werden in der IATF 16949:2016, vergleichbar der ISO 9001:2015, die Bereiche und Methoden zu Kundenzufriedenheit, Risikomanagement / FMEA und Fehlervermeidung in den Fokus. Weiter werden Vorbeuge- und Korrekturmaßnahmen mehr auf ihre Wirksamkeit überprüft werden.

Das erste Gespräch war ausgesprochen gut. Der Kunde wollte sein Unternehmen – nennen wir es die „Effizienz AG“ - besser aufstellen und liebäugelte mit Lean Management. Schließlich, so der Tenor, habe sich das bei Toyota auch als erfolgversprechend erwiesen. Ein guter Ansatz, dachten wir. Doch dann folgte die Ernüchterung. Zuerst für uns, dann für den Kunden. Denn der hatte ein völlig falsches Bild von der Einführung von Lean Management.

Seite 19 von 32